Leerverkaufskosten

Leerverkaufskosten

Kostenberechnung für das Ausleihen von Aktien bei Interactive Brokers

Bei IBKR gibt es zwei Faktoren, die zu den tagesaktuellen Kosten/Erträgen bei Leerverkäufen von Aktien und Anleihen beitragen:

  • Leihgebühr
  • Habenzinsen auf Erlöse aus Leerverkäufen, die IBKR an Sie zahlt

Leerverkauf: 100 AAPL

Aktienleihgebühr

Die TWS zeigt die folgenden Daten für AAPL an. Die Spalte „Gebührensatz”* (Fee rate) bezieht sich auf die Leihgebühr, mit der das Konto belastet wird und die auf dem Kontoauszug ausgewiesen wird.

* Bei den Gebührensätzen in der TWS handelt es sich um indikative Intraday-Daten, die sich je nach Marktbedingungen zwischen der Handelsausführung und Abwicklung ändern können.


Kontoauszug

Wertstellungsdatum

Die Sätze basieren auf dem Vortag. Der oben dargestellte Kontoauszug stammt vom 21.06.2017. Das Wertstellungsdatum ist der 20.06.2017. Das bedeutet, dass die Gebühr für das Halten der Aktie über den Handelsschluss am 20.06.2017 hinaus erhoben wurde.

Kurs

Hierbei handelt es sich um den Faktor für Barsicherheiten, der zur Berechnung der Zinsen verwendet wird. Mehr über Faktoren für Barsicherheiten und wie sie berechnet werden, erfahren Sie hier: > Short Sale > Collateral

Wert

Wert der Barsicherheit.

Gebührensatz (%)

Die als annualisierter Prozentsatz ausgedrückte Leihgebühr, mit der das Konto belastet wird.

Leihgebühr

Der Barbetrag, der dem Konto für das Ausleihen der AAPL-Aktien am 20.06.2017 in Rechnung gestellt wird.


Zinsen auf Erlöse aus Leerverkäufen

IBKR zahlt Zinsen auf Erlöse aus Leerverkäufen basierend auf der folgenden Struktur, die mittels des gesamten Short-Saldos des Kontos berechnet wird.

Der Zinssatz aus dem Erlös von Leerverkäufen, den IBKR einem Konto mit einem Short-Saldo von 5.000.000 USD gutschreiben würde, beträgt 0,628 % (basierend auf der Annahme, dass die Benchmark 1,16 % beträgt) und wird als gewichteter Durchschnitt der Staffelungen berechnet.

Der gewichtete Durchschnittssatz kann mithilfe unseres Rechners berechnet werden.


Nettokosten

Die Nettokosten/-erträge für einen AAPL-Leerverkauf in einem Konto mit einem Short-Saldo von 5.000.000 USD ergeben eine Gutschrift von 0,378 % oder 0,15 USD pro Tag, wie Sie dieser Tabelle entnehmen können:


Leerverkauf: 100 SNAP

Die TWS zeigt einen Gebührensatz von 50,19 % an


Kontoauszug


Nettokosten

Unter Berücksichtigung des gewichteten Durchschnitts für Zinssätze auf Erlöse aus Leerverkäufen (ähnlich wie beim AAPL-Beispiel oben) von 0,628 %, ergeben sich bei einem Saldo von 5.000.000 USD Netto-Leihgebührenkosten/-erträge von -49,56 % oder eine Belastung von 2,48 USD pro Tag.




An Sie gezahlte Zinsen auf Erträge aus Leerverkäufen (Barguthaben)

Beispiele anzeigen

Nur bei Konten mit einem NAV von mehr als 100.000 USD können Zinsen auf die Barsalden gezahlt werden, die dem Wert der Sicherheiten für Leerverkäufe entsprechen.

Bei Salden in JPY oder RUB wendet IBKR ggf. einen negativen Effektivzinssatz auf Long-Positionen an. Bei Konten, die diese Währung halten, bleibt der Negativzinssatz ungeachtet der Größe des Kontos gleich. Für andere Währungen, bei denen der Effektivzinssatz einen Wert unter 0 ergibt, beläuft sich der Zinssatz auf 0 %.



Guthaben


BM = Benchmark-Satz
Währung Staffelungsstufe Gezahlter Satz
USD 0–100.000 0 %
100.000,01–1.000.000 4.080% (BM - 1.25%)
1.000.000,01–3.000.000 4.830% (BM - 0.5%)
3.000.000,01 + 5.080% (BM - 0.25%)
AUD 0–150.000 0 %
150.000,01 + 2.068% (BM - 2.25%)
CAD 0–130.000 0 %
130.000,01–1.300.000 3.121% (BM - 1.75%)
1.300.000,01–3.000.000 3.771% (BM - 1.1%)
3.000.000,01 + 3.971% (BM - 0.9%)
CHF 0–90.000 0 %
90.000,01 + 0.000% (BM - 2.25%)
EUR 0–90.000 0 %
90.000,01 + 0.684% (BM - 2.25%)
GBP 0–80.000 0 %
80.000,01 + 2.986% (BM - 2.25%)
HKD 0–780.000 0 %
780.000,01 2.445% (BM - 2.25%)
MXN 0–2.000.000 0 %
2.000.000,01 + 7.195% (BM - 4%)
SEK 0–900.000 0 %
900.000,01 + 1.259% (BM - 2.25%)
Futures-Handel bei IBKR

Jetzt wie die Profis handeln!

Offenlegungen
  • Die Kosten für das Ausleihen von Aktien mit besonderen Konditionen, z. B. schwer auszuleihenden Instrumenten, sind in der Regel höher als bei regulär verfügbaren Aktien. Diese Mehrkosten werden an die Kundinnen und Kunden weitergegeben und über einen geringeren Habenzinssatz für Leerverkaufspositionen verrechnet. Beachten Sie bitte, dass hierdurch ggf. netto ein Sollzins auf Leerverkaufsguthaben entstehen kann, falls die Kosten für das Ausleihen den Zinsertrag übersteigen. Um indikative Zinssätze für den Leerverkauf bestimmter Aktien einzusehen, empfiehlt IBKR, im Client Portal unter Hilfe > Support-Center das Tool zur Verfügbarkeit von Wertpapieren für Leerverkäufe zu nutzen.

Der Online-Handel mit Aktien, Optionen, Futures, Währungen, ausländischen Papieren und festverzinslichen Produkten kann mit dem Risiko von erheblichen Verlusten einhergehen. Der Handel mit Optionen ist nicht für alle Anleger/-innen geeignet. Weitere Informationen können Sie dem Dokument „Characteristics and Risks of Standardized Options“ (Besonderheiten und Risiken standardisierter Optionen) entnehmen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einlagen Risikokapital darstellen und Ihre Verluste den Wert Ihrer ursprünglichen Investition übersteigen können.

Interactive Brokers (U.K.) Limited ist von der Financial Conduct Authority zugelassen und wird von dieser reguliert. FCA-Referenznummer: 208159.

Interactive Brokers LLC wird von der US SEC und der CFTC reguliert und ist Mitglied des SIPC-Entschädigungsprogramms (www.sipc.org).
Das UK-FSCS-System kommt nur unter bestimmten Bedingungen zur Anwendung.

Bevor Kundinnen und Kunden mit dem Handeln beginnen, müssen sie die entsprechenden Risikoinformationen in unseren Warnhinweisen und Offenlegungen durchlesen.

Eine Liste der weltweiten IBG-Mitgliedschaften finden Sie in unserer Börsenübersicht.