Institutionelle Kunden können auf einen der nachstehenden Links klicken, um mehr zu unseren Angeboten für RIAs, Hedgefonds, Compliance Officers usw. zu erfahren.

Variant-Algorithmen

Diese Algorithmen sind zur Handhabung großvolumiger Orders gedacht, wenn der Anleger die Marktauswirkung auf den Kurs des Wertpapiers so gering wie möglich halten möchte. Durch die Verwendung eines Algorithmus auf Basis eines Prozentsatzes des Volumens können Kunden sich in einem individuell definierten Ausmaß am Handelsvolumen beteiligen. Diese Beteiligungsrate ist entweder fest definiert (Standardeinstellung) oder kann je nach Zeit, verbleibender Ordermenge oder dem Marktkurs des Wertpapiers variieren. Die Algorithmen spalten dann die Gesamtorder in kleinere Bestandteile auf und übermitteln diese Orders über einen Zeitraum hinweg, der durch das Durchschnittsvolumen und den Volumenprozentsatz bestimmt wird, auf den der Benutzer seine Order beschränkt hat.

Dank der Funktionsweise der Algorithmen bleiben Orders dieser Art am Markt weitgehend im Hintergrund. Dies ist besonders für Orders von Vorteil, die einen erheblichen Anteil des täglichen Handelsvolumens ausmachen. Da die Algorithmen volumenbasiert sind, kann der Benutzer seine Order danach ausrichten, wie aktiv oder inaktiv ein Wertpapier ist, und kann gleichzeitig unentdeckt bleiben.

Um festzulegen, wie lange die Order aktiv bleiben soll, muss der Benutzer das durchschnittliche tägliche Volumen des Wertpapiers berechnen. Dieses kann - aber muss nicht unbedingt - die aktuellen Volumina und Konditionen am Markt widerspiegeln. Wie lange die Order in Kraft bleibt, hängt teils auch von dem benutzerdefinierten Kurs ab.

Durchschnittliches tägliches Volumen (ADV): Um die täglichen Abweichungen in der Anzahl gehandelter Aktien eines Wertpapiers zu glätten, ist es üblich, die in einem bestimmten Zeitraum insgesamt gehandelte Aktienanzahl zu ermittelt und diesen Wert durch die Anzahl der berücksichtigten Tage zu teilen. Benutzer können in der TWS anhand einer einfachen Konfiguration eine Spalte zur Anzeige des durchschnittlichen täglichen Volumens ergänzen. Um weitere Eingaben für diese Varianten-Algorithmen zu verstehen, ist es wichtig, dass Benutzer über eine gute Einschätzung des typischen täglichen Durchschnittsvolumens verfügen. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zum Hinzufügen dieser Angabe zu einem TWS-Tool zu erhalten. Die IB-Software berechnet das durchschnittliche Volumen automatisch für einen Zeitraum von 90 Tagen.

Auf Basis des aktuellen Tagesvolumens prognostiziert die TWS erwartete Intraday-Volumenwerte und übermittelt Orders dementsprechend. Benutzer müssen zusätzlich zur gewünschten Menge auch einen Zielprozentsatz eingeben. Hierdurch wird effektiv ermittelt, ob die platzierte Order über den Tagesverlauf hinweg ausgeführt wird oder nur für einige Stunden aktiv bleibt. Auf Basis der angegebenen Bedingungen werden Orders unter Umständen nicht am selben Tag ausgeführt.

Wenn eine Aktie, die ein Anleger handeln möchte, bestimmte Volumenmerkmale aufweist, möchte der Anleger ggf. genauer verstehen, was unter Berücksichtigung des bekannten durchschnittlichen Handelsvolumens eine angemessene Beteiligungsrate in Relation zu der Anzahl an Aktien wäre, die er kaufen möchte.

Sobald der Benutzer ein gutes Verständnis des typischen täglichen Handelsvolumens einer Aktie gewonnen hat, kann er unter Anbetracht der Anzahl an Aktien, die er handeln möchte, eine sinnvolle Beteiligungsrate festlegen.

Angenommen, das ADV einer Aktie beträgt 6.5 Millionen Aktien über einen Handelstag von 6.5 Stunden. Folglich werden pro Stunde (im Durchschnitt) 1 Million Aktien gehandelt. Der Anleger möchte herausfinden, welche Beteiligungsrate er wählen sollte, da die Kombination dieser Faktoren darüber entscheidet, ob der Kauf der gewünschten Aktienmenge schnell innerhalb weniger Stunden erfolgt oder über den Verlauf des gesamten Handelstages, oder ob überhaupt eine vollständige Ausführung während der aktuellen Handelssitzung erzielt werden kann.




Zeit-variabler Prozentsatz des Volumens: Dieser Algorithmus ermöglicht es Ihnen, sich zu einer benutzerdefinierten Rate am Handelsvolumen zu beteiligen, die im Zeitverlauf variiert. Sie definieren jeweils einen Zielprozentwert zur Startzeit und zur Endzeit. Der Algorithmus berechnet auf dieser Basis die Beteiligungsrate im Zweitverlauf zwischen diesen beiden Werten. So kann die Order zu Beginn aggressiver und zum Ende hin weniger aggressiv gestaltet werden, oder umgekehrt.

Als Beispiel sei angenommen, dass ein Anleger 10,000 Aktien der ABC Corp. zwischen 10:00 Uhr morgens und 12:00 Uhr mittags US Eastern Time (ET) kaufen möchte. Er gibt für den Kauf einen anfänglichen Zielprozentwert von 1% und einen End-Zielprozentsatz von 4% an. (Anm.: Die vorstehenden Annahmen haben Bestand, d.h. 1 Mio. ADV pro Std.).


Anfangsrate 1.00% — Endrate 4.00%
Startzeit Endzeit Gehandeltes Volumen Anfangsrate Endrate Durchschnittsrate Gehandelte Menge
10:00 10:15 250,000 1.00% 1.38% 1.19% 2,969
10:15 10:30 Uhr 250,000 1.38% 1.75% 1.56% 3,906
10:30 Uhr 10:45 250,000 1.75% 2.13% 1.94% 4,844
10:45 11:00 250,000 2.13% 2.50% 2.31% 5,781
11:00 11:15 250,000 2.50% 2.88% 2.69% 6,719
11:15 11:30 250,000 2.88% 3.25% 3.06% 7,656
11:30 11:45 250,000 3.25% 3.63% 3.44% 8,594
11:45 12:00 Uhr 250,000 3.63% 4.00% 3.81% 9,531
Gesamtvolumen 2,000,000 Mögliche Ausführung 50,000
  1. Wenn die Ordermenge bei 10,000 Aktien läge, würde eine Ausführung innerhalb der ersten 45 Minuten erfolgen
  2. Wenn es sich um eine Ordermenge von 50,000 Aktien handeln würde, wäre die Ausführung um 12 Uhr mittags vollendet
  3. Bei einer Ordermenge von 100,000 Aktien würde nur eine teilweise Ausführung erfolgen (50,000 Aktien)

HINWEIS: Wenn die Ordermenge 10,000 Aktien beträgt, werden die letzten 3,125 Aktien mit einer Rate von 1.94% des Marktvolumens gehandelt.


Während des Zeitraums von 2 Stunden wurden 2 Mio. Aktien gehandelt, d. h. das Volumen ist auf Kurs für einen Tageswert von 6.5 Mio. In den ersten 15 Minuten der Order würde der Anleger 2,969 Aktien kaufen, da der Algorithmus, der mit einer Beteiligungsrate von 1.00% startet, zum Ende dieses Zeitraums zu einer Rate von 1.38% fortgeschritten wäre. In diesem Fall würde der Anleger innerhalb von 45 Minuten eine Ausführung seiner Order über 10,000 Aktien erhalten und die letzten 3,125 Aktien würden zu einer Rate von 1.94% erworben. Um die letztendliche Zielrate von 4% zu erreichen, wäre eine Order über 50,000 Aktien erforderlich.

Mengen-variabler Prozentsatz des Volumens: Dieser Algorithmus ermöglicht es Ihnen, sich zu einer benutzerdefinierten Rate am Handelsvolumen zu beteiligen, die über den relevanten Zeitraum hinweg in Abhängigkeit von der verbleibenden Ordermenge variiert. Sie definieren jeweils einen Zielprozentwert zur Startzeit (anfängliche Beteiligungsrate) und zur Endzeit (letztendliche Beteiligungsrate). Der Algorithmus berechnet auf dieser Basis die Beteiligungsrate im Zweitverlauf zwischen diesen beiden Werten in Abhängigkeit von der verbleibenden Ordermenge. So kann die Order zu Beginn aggressiver und zum Ende hin weniger aggressiv gestaltet werden, oder umgekehrt. Sehen wir uns eine Reihe an Beispielen an, die veranschaulichen, wie die Order a) ihr Ziel grob im Einklang mit der gewünschten Orderdauer erzielen kann, b) schnell ausgeführt werden kann, ohne dass die Zielrate erreicht wird und c) eine Teilausführung erhalten kann. Bitte beachten Sie, dass alle drei Beispiele die vorstehende Annahme eines durchschnittlichen ADV von 6.5 Mio. und eines Handelsdurchsatzes von ca. einer Million Aktien pro Stunde verwenden.

Beispiel A: Ein Anleger möchte 50,000 Aktien des Unternehmens ABC Corp. zwischen 10:00 Uhr - 12:00 Uhr vormittags US Eastern Time (ET) kaufen. Er gibt für den Kauf einen anfänglichen Zielprozentwert von 2% und einen End-Zielprozentwert von 5% ein. Da in diesem Fall die Order weiter ausgeführt wird, wertet der Algorithmus fortlaufend den verbleibenden Saldo der Order aus und schneidet den Wert der übermittelten Order anhand aktualisierter Volumenprognosen zu, um sicherzustellen, dass die Order über den gewünschten Zeitraum aktiv bleibt.


Startrate 2.00% — Endrate 5.00% — Ordermenge 50,000
Startzeit Endzeit Gehandeltes Volumen Verbleibende Startmenge Ausgeführte Startmenge Anfangsrate Gehandelte Menge
10:00 10:15 250,000 50,000 - 2.00% 5,000
10:15 10:30 Uhr 250,000 45,000 5,000 2.30% 5,750
10:30 Uhr 10:45 250,000 39,250 10,750 2.65% 6,613
10:45 11:00 250,000 32,638 17,363 3.04% 7,604
11:00 11:15 250,000 25,033 24,967 3.50% 8,745
11:15 11:30 250,000 16,288 33,712 4.02% 10,057
11:30 11:45 250,000 6,231 43,769 4.63% 6,231
11:45 12:00 Uhr 250,000 0 50,000 5.00% 0
Gesamtvolumen 2,000,000 Mögliche Ausführung 50,000
  1. Wenn die Ordermenge 50,000 Aktien betrüge, würde eine Zielrate von 5% um 12:00 Uhr erreicht

Beachten Sie, wie der Algorithmus die vom Benutzer eingegebene Start- und Endrate verwendet und die Ausführungsgeschwindigkeit über die Aktivitätsdauer der Order entsprechend anpasst. Für den Zeitraum der ersten 15 Minuten ist der so eingerichtet, dass er 2.0% des Volumens mit einem Tempo von 250,000 oder 5,000 Aktien kauft. Danach erhöht sich das Tempo auf 2.30% des Volumens, d. h. der Algorithmus kauft 5,750 Aktien innerhalb des zweiten 15-Minuten-Intervalls. Die Order wird um 11:45 Uhr abgeschlossen, kurz bevor die Zielrate dieses Beispielfalls erreicht worden wäre.

Beispiel B: In diesem Fall möchte ein Anleger nur 10,000 Aktien kaufen. Auf Basis des ADV dieses Wertpapiers von 6.5 Mio. und einer Startrate von 2.0% würde der Anleger 5,000 Aktien innerhalb des ersten 15-Minuten-Intervalls der Order erwerben. An diesem Punkt würde sich dann das Kauftempo auf eine Rate von 3.5% erhöhen. Es würde jedoch nur eine zusätzliche Dauer von 15 Minuten benötigt, um 5,000 weitere Aktien zu kaufen, womit die Order abgeschlossen wäre.


Startrate 2.00% — Endrate 5.00% — Ordermenge 10,000
Startzeit Endzeit Gehandeltes Volumen Verbleibende Startmenge Ausgeführte Startmenge Anfangsrate Gehandelte Menge
10:00 10:15 250,000 10,000 10.000 2.00% 5,000
10:15 10:30 Uhr 250,000 5,000 5000 3.50% 5,000
10:30 Uhr 10:45 250,000 0 10000 5.00% 0
10:45 11:00 250,000 0 10000 5.00% 0
11:00 11:15 250,000 0 10000 5.00% 0
11:15 11:30 250,000 0 10000 5.00% 0
11:30 11:45 250,000 0 10000 5.00% 0
11:45 12:00 Uhr 250,000 0 10000 5.00% 0
Gesamtvolumen 2,000,000 Mögliche Ausführung 10,000
  1. Wenn die Ordermenge 10,000 Aktien umfassen würde, würde eine Rate von 5% um 10:30 Uhr erreicht

Beispiel C: Dieser Anleger möchte 100,000 Aktien kaufen, was einem Anteil von mehr als 1.54% des gesamten ADVs entsprechen würde. Der Benutzer gibt eine Startrate von 2.0% und eine Endrate von 5.0% ein, mit einem Aktivitätszeitraum von 10:00 - 12:00 Uhr vormittags ET. Während der nächsten zwei Stunden, der d. h. Gültigkeitsdauer dieser Order, führt der Algorithmus im 15-Minuten-Takt Käufe über 5,000 Aktien oder mehr aus. Bis 12:00 Uhr mittags wird so eine Beteiligungsrate von 3.32% auf Basis des vorherrschenden Volumens und der verbleibenden Ordermenge erreicht.


Startrate 2.00% — Endrate 5.00% — Ordermenge 100,000
Startzeit Endzeit Gehandeltes Volumen Verbleibende Startmenge Ausgeführte Startmenge Anfangsrate Gehandelte Menge
10:00 10:15 250,000 100,000 - 2.00% 5,000
10:15 10:30 Uhr 250,000 95,000 5,000 2.15% 5,375
10:30 Uhr 10:45 250,000 89,625 10,375 2.31% 5,778
10:45 11:00 250,000 83,847 16,153 2.48% 6,211
11:00 11:15 250,000 77,635 22,365 2.67% 6,677
11:15 11:30 250,000 70,958 29,042 2.87% 7,178
11:30 11:45 250,000 63,780 36,220 3.09% 7,717
11:45 12:00 Uhr 250,000 56,063 43,937 3.32% 8,295
Gesamtvolumen 2,000,000 Mögliche Ausführung 10,000
  1. Wenn die Ordermenge 10,000 Aktien umfassen würde, würde eine Rate von 5% um 10:30 Uhr erreicht

Bis zum Ende des Orderzeitraums wurden jedoch nur 52,232 Aktien gekauft, d. h. lediglich etwas mehr als die Hälfte der Gesamtordermenge.

Kurs-variabler Prozentsatz des Volumens: Dieser Algorithmus ermöglicht es Ihnen, sich zu einer benutzerdefinierten Rate am Handelsvolumen zu beteiligen, die über den relevanten Zeitraum hinweg in Abhängigkeit vom Marktkurs des Wertpapiers variiert. Dieser Algorithmus ermöglicht es Ihnen, Ihren Kauf aggressiver durchzuführen, wenn der Kurs niedrig steht, und bei einem Kursanstieg passiver zu werden. Bei Verkaufsorders funktioniert der Mechanismus umgekehrt. Zur Ermittlung der Ordermenge und der Verteilung des Volumens über die Gültigkeitsdauer der Order wird der gewünschte Prozentsatz des Volumens verwendet, den Sie angegeben haben, sowie fortlaufend aktualisierte Volumenprognosen, die auf Basis von TWS-Daten berechnet werden.

Beispiel für einen Verkauf

Variablen:

Zielprozentsatz – 10%

Minimaler Zielprozentsatz – 1%

Maximaler Zielprozentsatz – 20%

Gewünschte prozentuale Veränderungsrate – 5%

Die Aktien der ABC Corp. stehen bei einem Kurs von $100.00 pro Aktie und ein Anleger möchte insgesamt 6,500 Aktien im Zeitraum von 10:00 Uhr morgens bis 12:00 Uhr mittags verkaufen. Falls sich der Aktienkurs erhöht, möchte der Anleger jedoch die Verkaufsgeschwindigkeit beschleunigen. Falls der Aktienkurs abfällt, möchte der Anleger hingegen den Verkaufsdruck reduzieren.

Zielprozentwert 10.00% — Veränderungsrate 5.00% — Min. Beteiligungsrate 1.00% — Max. Beteiligungsrate 20.00%
Startzeit Endzeit Kurs Prozentuale Kursveränderung Beteiligungsrate
10:00 10:15 100.00 0.00% 10.00%
10:15 10:30 Uhr 100.25 0.25% 11.25%
10:30 Uhr 10:45 101.00 1.00% 15.00%
10:45 11:00 102.00 2.00% 20.00%
11:00 11:15 101.50 1.50% 17.50%
11:15 11:30 100.50 0.50% 12.50%
11:30 11:45 99.50 -0.50% 7.50%
11:45 12:00 Uhr 99.00 -1.00% 5.00%
  1. Wenn der Kurs steigt, erhöht sich die Beteiligungsrate der Verkaufsorder
  2. Wenn der Kurs fällt, verringert sich die Beteiligungsrate der Verkaufsorder

Der Anleger beschießt, zu Beginn mit einer Rate von genau 10% des ADV in den Handel einzusteigen, während die Aktien zu einem Kurs von $100.00 pro Aktie gehandelt werden.

Außerdem legt er die gewünschte prozentuale Veränderungsrate auf 5% fest. Bei jeder Erhöhung des Aktienkurses von ABC Corp. um 1% (oder in diesem Fall $1.00) erhöht sich das Verkaufstempo um den Wert, der in dieses Feld eingegeben wurde. Bei einer Verkaufsorder steigert eine Erhöhung um 1% auf $101.00 das Tempo somit von 10% auf 15%. Sollte sich der Aktienkurs weiter auf $102.00 erhöhen, würde die Beteiligungsrate entsprechend auf 20% des ADV ansteigen.

Benutzer können Werte für eine gewünschte prozentuale Mindest- und Höchstrate definieren. In diesem Fall würde eine Mindestrate von 1% beispielsweise bewirken, dass der Algorithmus mit einem Beteiligungsrate von 1% des ADV aktiv bleibt, wenn der Aktienkurs auf $98.00 oder einen geringeren Wert abfällt. Ebenso würde eine Maximalrate von 20% dazu führen, dass der Algorithmus die Beteiligung nie über 20% des ADV anhebt, wenn der Kurs während der ausgewählten Gültigkeitsdauer der Order auf über $102.00 steigt.

Beispiel für einen Kauf


Variablen:

Zielprozentsatz – 15%

Minimaler Zielprozentsatz – 6%

Maximaler Zielprozentsatz – 20%

Gewünschte prozentuale Veränderungsrate – 7%

In diesem Beispiel ist unser Anleger ein Käufer einer großen Menge von Aktien von ABC Corp., die aktuell zu einem Kurs von $100.00 pro Aktie gehandelt werden. Er möchte aggressiver handeln, wenn der Aktienkurs fällt, aber möchte seine Beteiligung nicht auf mehr als 20% des ADV erhöhen. Der Benutzer legt daher eine anfängliche prozentuale Zielbeteiligungsrate von 15% fest und wählt eine Veränderungsrate von 7%. Bei jeder Veränderung des Aktienkurses um 1% passt der Algorithmus somit die Beteiligungsrate um 7% an. Wenn der Aktienkurs um 1% auf $99.00 fällt, sollte der Algorithmus aufgrund der Veränderungsrate von 7% die Beteiligung nun theoretisch auf 22% erhöhen. Da der Anleger jedoch einen Höchstwert von 20% definiert, wird die Steigerung bei diesem Wert gedeckelt. Falls der Aktienkurs ansteigt, verringert der Algorithmus die Beteiligungsrate, sodass bei einer Steigerung des Kurses um 2% die Beteiligung auf 1% zurückgehen sollte. Die Eingabe eines Wertes für die Mindestbeteiligungsrate stellt jedoch sicher, dass das Kaufausführungstempo bei 6% des ADV bleibt, unabhängig davon, wie weit der Aktienkurs ansteigt.


Zielprozentwert 15.00% — Veränderungsrate 7.00% — Min. Beteiligungsrate 6.00% — Max. Beteiligungsrate 20.00%
Startzeit Endzeit Kurs Prozentuale Kursveränderung Beteiligungsrate
10:00 10:15 100.00 0.00% 15.00%
10:15 10:30 Uhr 100.25 0.25% 13.25%
10:30 Uhr 10:45 101.00 1.00% 8.00%
10:45 11:00 103.00 3.00% 6.00%
11:00 11:15 101.50 6.00% 17.50%
11:15 11:30 100.50 0.50% 11.50%
11:30 11:45 99.50 -0.50% 18.50%
11:45 12:00 Uhr 99.00 -1.00% 20.00%
  1. Wenn der Kurs steigt, verringert sich die Beteiligungsrate der Kauforder
  2. Wenn der Kurs fällt, erhöht sich die Beteiligungsrate der Kauforder

In der Tabelle sehen Sie aufgeführt, dass sich aufgrund der Kurserhöhung um 0.25% während der ersten 15 Minuten der Orderlaufzeit die Beteiligungsrate vom Zielprozentwert von 15% auf 13.25% verringert. Bei einem Anstieg des Aktienkurses um 1% schrumpft die Beteiligungsrate auf 8%. Dies entspricht dem Abfall um die angegebene Veränderungsrate. Wie Sie sehen können, hat der Algorithmus das Kauftempo bei Eintritt eines Anstiegs des Aktienkurses um 3% auf 103.00 auf den definierten Minimalwert von 6% reduziert. Im weiteren Orderverlauf führt ein Rückgang des Aktienkurses um 0.5% dazu, dass die Beteiligungsrate wieder über den Zielwert auf 18.5% ansteigt. Bei Eintritt eines Abfalls bis auf $99.00 (‐1%) hat der Algorithmus die Beteiligungsrate bis auf das zulässige Maximum von 20% des ADV erhöht.

Der Online-Handel mit Aktien, Optionen, Futures, Währungen, ausländischen Papieren und festverzinslichen Produkten kann mit einem erheblichen Verlustrisiko einhergehen. Der Handel mit Optionen ist nicht für alle Anleger geeignet. Weitere Informationen können Sie dem Dokument „Besonderheiten und Risiken standardisierter Optionen“ entnehmen. Klicken Sie hier, um das Dokument zu öffnen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einlagen Risikokapital darstellen und Ihre Verluste den Wert Ihres ursprünglichen Investments übersteigen können.

Interactive Brokers (U.K.) Limited ist von der Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert. FCA-Referenznummer: 208159.

Interactive Brokers LLC untersteht der Aufsicht durch die US SEC und die CFTC und ist ein Mitglied des SIPC-Ausgleichsystems (www.sipc.org);
Das UK FSCS-System kommt nur unter bestimmten Bedingungen für Produkte zur Anwendung.

Kunden müssen die relevanten Risikoinformationsdokumente unter der Rubrik Warnhinweise und Offenlegungen lesen, bevor sie mit dem Handel beginnen.

Klicken Sie hier, um eine Liste der weltweiten IBG-Mitgliedschaften anzuzeigen.