Institutionelle Kunden können auf einen der nachstehenden Links klicken, um mehr zu unseren Angeboten für RIAs, Hedgefonds, Compliance Officers usw. zu erfahren.

FIX-CTCI

FIX-CTCI

Lösungen für FIX-CTCI-Trader

Mithilfe unserer proprietären FIX-CTCI-Lösungen können Sie Ihr eigenes Handelssystem entwickeln, das die Vorzüge unseres Highspeed-Orderroutings und unserer ausgeprägten Markttiefe nutzt.




Konnektivität

Mit unserer FIX-CTCI-Lösung können Sie sich jederzeit ohne Folgewirkungen entweder in die Trader Workstation (TWS) oder in IB Gateway einloggen. Vielleicht möchten Sie zum Beispiel die TWS zum Testen verwenden und im Folgenden IB Gateway betreiben, um Systemressourcen zu sparen. Beide Zugriffsmethoden bieten die gleichen Funktionen und Merkmale. Upgrades erfolgen für beide Varianten synchron. Der Hauptunterschied besteht darin, dass IB Gateway eine schlankere und weniger anspruchsvolle graphische Benutzeroberfläche (GUI) verwendet als die TWS.




FIX-CTCI-Verbindungstypen

Sie können nur einen Verbindungstyp pro Konto verwenden. Kontotypen mit mehreren Konten, wie zum Beispiel Beraterkonten oder Konten institutioneller Kunden, können für sämtliche Konten lediglich einen Verbindungstyp verwenden. Ein Umstieg auf einen anderen Verbindungstyp kann bis zu einer Woche dauern.

Verbindungstyp Beschreibung
Internet Standardverbindung über das öffentliche Internet IB-Gateway-Verbindungsschnittstelle erforderlich.
Extranet Eine T1-Leitung, die zu einem von IB's Extranet-Providern - Radianz TNS oder Savvis - geroutet wird. Deren Routing erfolgt über eine sichere, private Leitung direkt zu IB.
VPN IB unterstützt einen dedizierten Virtual-Private-Network-(VPN)-Tunnel vom Rechenzentrum des Kunden direkt zu einem der Rechenzentren von IB. Ein VPN stellt eine sichere Methode zur Verbindung über das öffentliche Internet dar, ohne dass eine gemietete Standleitung oder Extranet-Verbindung unterhalten werden muss.
Standleitung Kunden bezahlen für eine T1-Leitung, die direkt mit einem der Rechenzentren von IB verbunden ist, welche sich an Standorten in der ganzen Welt befinden. Eine gemietete Standleitung verbindet Benutzer direkt mit dem IB-System und ermöglicht eine schnellere und sicherere Verbindung als eine reguläre Internetleitung.
Cross-Connect Die Equinix NY5 Serverhousing-Einrichtung (Colocation) (Tier-4-Rechenzentrum) befindet sich in Secaucus, New Jersey. IB verfügt in diesem Rechenzentrum über einen Client Point of Presence. Kunden, die ebenfalls in diesem Datenzentrum ansässig sind, können dort eine Cross-Connect-Verbindung vom Rechenzentrum zu den kundenseitigen Servern von IB beauftragen. Der Kunde trägt die Kosten des Cross-Connects. Sobald die Cross-Connect-Verbindung vom Kunden (bei NY5) angefordert wurde, kooperieren die Netzwerktechniker von IB mit dem Kunden und dem Rechenzentrum.

Monatliche Mindestgebühren für die verschiedenen Verbindungstypen finden Sie auf dieser Website unter der Rubrik Mindesteinlagen.

Hinweis:

Professionelle Berater, Fonds, Trading-Gesellschaften und Broker mit Integrationsanliegen sollten ihren jeweiligen Vertriebsansprechpartner kontaktieren. Einzelkunden und Non-Professional-Berater, die eine CTCI-Integration wünschen, sollten eine Anfrage an ci@interactivebrokers.com senden. Die Integration kann bis zu einer Woche erfordern.

Weitere Ressourcen

IB Gateway Benutzerhandbuch

IB Gateway Benutzerhandbuch

Nutzen Sie das IB-Gateway-Handbuch, wenn Sie CTCI über das Internet verwenden.



Disclaimer zum FIX/CTCI Benutzerhandbuch

Mir ist bewusst, dass die CTCI-FIX-Spezifikationen von Interactive Brokers („IB“) , die ich angefragt habe, vertrauliche Informationen von IB enthält und ich erkläre mich einverstanden, keine derartigen Informationen an Dritte preiszugeben oder derartige vertrauliche Informationen persönlich zu verwenden, ausgenommen zwecks der Eröffnung eines IB-Kontos und Trading über das IB-System. Mir ist bewusst, dass jegliche anderweitige Nutzung oder Preisgabe solcher Informationen untersagt ist und nicht wieder gutzumachenden Schaden für IB verursachen kann.

Ich habe den Disclaimer gelesen und möchte das Benutzerhandbuch lesen.



OCC Option Symbology Leitfaden

OCC Option Symbology Initiative (OSI) Umsetzungsleitfaden

Die Option Symbology Initiative (OSI) der OCC ersetzt den fünfstelligen OPRA-Code durch eine 21-stellige OSI-Kennung, die von den Börsen, der OCC und der OPRA in sämtlichen Systemen jeweils im Zusammenhang mit Orderrouting, Clearing und Marktdatenverbreitung zu verwenden sind. Der Umsetzungsleitfaden dokumentiert die Methoden und Formatierungen, die IB von CTCI-Kunden benötigt, um diese Änderung einzurichten.



Der Online-Handel mit Aktien, Optionen, Futures, Währungen, ausländischen Papieren und festverzinslichen Produkten kann mit einem erheblichen Verlustrisiko einhergehen. Der Handel mit Optionen ist nicht für alle Anleger geeignet. Weitere Informationen können Sie dem Dokument „Besonderheiten und Risiken standardisierter Optionen“ entnehmen. Klicken Sie hier, um das Dokument zu öffnen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einlagen Risikokapital darstellen und Ihre Verluste den Wert Ihres ursprünglichen Investments übersteigen können.

Interactive Brokers (U.K.) Limited ist von der Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert. FCA-Referenznummer: 208159.

Interactive Brokers LLC untersteht der Aufsicht durch die US SEC und die CFTC und ist ein Mitglied des SIPC-Ausgleichsystems (www.sipc.org);
Das UK FSCS-System kommt nur unter bestimmten Bedingungen für Produkte zur Anwendung.

Kunden müssen die relevanten Risikoinformationsdokumente unter der Rubrik Warnhinweise und Offenlegungen lesen, bevor sie mit dem Handel beginnen.

Klicken Sie hier, um eine Liste der weltweiten IBG-Mitgliedschaften anzuzeigen.