Institutionelle Kunden können auf einen der nachstehenden Links klicken, um mehr zu unseren Angeboten für RIAs, Hedgefonds, Compliance Officers usw. zu erfahren.

Stop-with-Protection-Order

Eine Stop-with-Protection-Order verbindet die Funktionsweise einer Stop-Limit-Order mit der einer Market-with-Protection-Order. Die Order wird so konfiguriert, dass sie bei einem bestimmten Stop-Kurs ausgelöst wird. Wenn der Stop-Kurs durchkreuzt wird, wird die Order als Market-with-Protection-Order ausgelöst. Dies bedeutet, dass die Order innerhalb eines spezifisch angegebenen, geschützten Kurswertbereichs ausgeführt wird, der dem Auslösekurs +/- der von der Börse definierten Schutzpunktspanne entspricht. Anteile der Order, die nicht innerhalb der geschützten Kursspanne ausgeführt werden, werden als Limit-Order zum von der Börse definierten Auslösekurs +/- Schutzpunkten neu übermittelt. Da es sich bei dem Stop-with-Protection-Ordertypen um einen simulierten Ordertypen handelt, der nach bestem Vermögen bearbeitet wird, ist es möglich, dass es zu keiner Ausführung kommen könnte, falls der Marktkurs sich plötzlich vom Auslösekurs entfernt.

Hinweise:

Die Referenztabelle auf der rechten Seite enthält eine allgemeine Übersicht über die Charakteristika dieses Ordertyps. Die markierten Eigenschaften sind bei einigen Kombinationen, aber nicht notwendigerweise in Verbindung mit jedem anderen Merkmal, gegeben. Wenn beispielsweise die Merkmale Optionen und Aktien, US-amerikanisch und nicht US-amerikanisch, Smart und Gezielt markiert sind, bedeutet dies nicht, dass dieser Ordertyp für alle US-amerikanischen und nicht US-amerikanischen, smart und gezielt gerouteten Aktien unterstützt wird. Vielmehr werden zum Beispiel nur smart geroutete US-Aktien, gezielt geroutete nicht US-amerikanische Aktien und smart geroutete US-Optionen unterstützt.


Produkte Verfügbarkeit Übermittlung TWS
Futures US-amerikanische Produkte Smart Attribut
Nicht US-amerikanische Produkte Gezielt Ordertyp
Gültigkeitsdauer
Verfügbare Börsen anzeigen|Benutzerhandbuch öffnen
Stop-with-Protection-Kauforder

Ordertyp im Detail - Die Stop-with-Protection-Kauforder

Schritt 1 – Erstellung der Order

Sie erstellen eine Order zum Kauf von 3 Dec 2011 Globex-Future-Kontrakten mit einem aktuellen Marktkurs von 1206.00 – 1206.25. Wählen Sie dabei im Feld für den Ordertyp „STP PRT“ aus.

Annahmen
Aktion KAUF
Menge 3
Ordertyp STP PRT
Marktkurs 1206.00 – 1206.25
Stop-Kurs 1206.75
Von Globex definierter Limitkurs
(Auslösekurs + Schutzpunkte)
1209.75

Schritt 2 – Festlegung des Stop-Auslösekurses

Geben Sie in das Stop-Kurs-Feld den Wert 1206.75 als Stop-Auslösekurs ein und übermitteln Sie die Order. Bitte beachten Sie dabei, dass der Auslösekurs bei einer Kauforder höher sein muss als der letzte Handelskurs des Instruments.


Schritt 3 – Order übermittelt

Sobald der Marktkurs des Instruments Ihren Stop-Kurs erreicht, wird Ihre Order ausgelöst und innerhalb des geschützten Kurswertbereichs gemäß Globex-Definition ausgeführt. Anteile der Order, die nicht zur Ausführung kommen, werden als Limit-Order zu dem von der Globex definierten Limitkurs (Auslösekurs +/- Schutzpunkte) neu übermittelt.

Annahmen
Aktion KAUF
Menge 3
Ordertyp STP PRT
Marktkurs 1206.00 – 1206.25
Stop-Kurs 1206.75
Von Globex definierter Limitkurs 1209.75

Der Online-Handel mit Aktien, Optionen, Futures, Währungen, ausländischen Papieren und festverzinslichen Produkten kann mit einem erheblichen Verlustrisiko einhergehen. Der Handel mit Optionen ist nicht für alle Anleger geeignet. Weitere Informationen können Sie dem Dokument „Besonderheiten und Risiken standardisierter Optionen“ entnehmen. Klicken Sie hier, um das Dokument zu öffnen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einlagen Risikokapital darstellen und Ihre Verluste den Wert Ihres ursprünglichen Investments übersteigen können.

Interactive Brokers (U.K.) Limited ist von der Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert. FCA-Referenznummer: 208159.

Interactive Brokers LLC untersteht der Aufsicht durch die US SEC und die CFTC und ist ein Mitglied des SIPC-Ausgleichsystems (www.sipc.org);
Das UK FSCS-System kommt nur unter bestimmten Bedingungen für Produkte zur Anwendung.

Kunden müssen die relevanten Risikoinformationsdokumente unter der Rubrik Warnhinweise und Offenlegungen lesen, bevor sie mit dem Handel beginnen.

Klicken Sie hier, um eine Liste der weltweiten IBG-Mitgliedschaften anzuzeigen.