Institutionelle Kunden können auf einen der nachstehenden Links klicken, um mehr zu unseren Angeboten für RIAs, Hedgefonds, Compliance Officers usw. zu erfahren.

Retail-Price-Improvement-Orders (RPI)

Eine Retail-Price-Improvement-Order (RPI) ist eine Order, die dem Markt zusätzliche Liquidität zuführt und die im Rahmen der Parameter des NYSE Retail-Price-Improvement-Programms agiert. Hierbei können für das Programm zugelassene Aktienorders gegen geeignete, verborgene RPI-Orders ausgeführt werden, die eine Kursverbesserung im Vergleich zum aktuellen besten Geld- und Briefkurs bieten.

Kunden, die eine RPI-Order platzieren, müssen einen Versatzbetrag von mindestens 0.001 angeben (dies entspricht dem Mindestbetrag für die Kursverbesserung). Der Limitkurs der Order wird als Kursdeckelung für die Order verwendet, die nach ihrer Übermittlung wie eine Relative-Order agiert und (bei einer Kauforder) an den besten Geldkurs bzw. (bei einer Verkaufsorder) an den besten Briefkurs plus/minus dem gewünschten Versatzbetrag gekoppelt ist. Bei Übermittlung wird die RPI-Order zu einem separaten Orderbuch an der NYSE geroutet, wo sie zur Interaktion mit anderen geeigneten Orders bereitsteht.

Hinweise:

Die Referenztabelle auf der rechten Seite enthält eine allgemeine Übersicht über die Charakteristika dieses Ordertyps. Die markierten Eigenschaften sind bei einigen Kombinationen, aber nicht notwendigerweise in Verbindung mit jedem anderen Merkmal, gegeben. Wenn beispielsweise die Merkmale Optionen und Aktien, US-amerikanisch und nicht US-amerikanisch, Smart und Gezielt markiert sind, bedeutet dies nicht, dass dieser Ordertyp für alle US-amerikanischen und nicht US-amerikanischen, smart und gezielt gerouteten Aktien unterstützt wird. Vielmehr werden zum Beispiel nur smart geroutete US-Aktien, gezielt geroutete nicht US-amerikanische Aktien und smart geroutete US-Optionen unterstützt.


Produkte Verfügbarkeit Übermittlung TWS
Aktien* US-amerikanische Produkte Smart Attribut
Nicht US-amerikanische Produkte Gezielt Ordertyp
Gültigkeitsdauer
*Wird nur für an der NASDAQ und der NYSE notierte US-Aktien angeboten.
Benutzerhandbuch öffnen

Beispiel

Der aktuelle NBBO für Aktien von XYZ liegt bei $10.10 – 10.11. Sie erstellen eine Verkaufsorder über 500 Aktien und wählen RPI als Ordertyp aus. Anschließend geben Sie einen Versatzbetrag von 0.001 ein. Dies entspricht dem Mindestbetrag für die Kursverbesserung. Als Limitkurs geben Sie dann 10.10 ein. Dieser Wert fungiert als Deckelungskurs Ihrer Order. Bei einer Verkaufsorder ist dies der geringste Kurs, den Sie akzeptieren würden.

Die RPI-Order geht zu einem Kurs von 10.109 (Bester Briefkurs – Versatzbetrag, bzw. 10.11 – 0.001) in den Handel. Wenn eine Kauforder zu einem Kurs von 10.109 eingeht, trifft diese auf Ihr Gebot und wird ausgeführt.

  • Falls der beste Briefkurs ansteigt, wird der RPI-Kurs neuberechnet, sodass er weiterhin vorteilhafter ist als der beste Briefkurs.
  • Wenn der beste Briefkurs unter ein bestimmtes Kurslevel fällt, z. B. bis auf 10.10, wäre die RPI-Order nicht mehr für die Interaktion mit anderen geeigneten Orders zulässig, da die mindestens erforderliche Kursverbesserung gegen den festgelegten Limitkurs der Order von 10.10 (10.10 – 0.001 = 10.099) verstoßen würde. Die Order bleibt in diesem Fall im System bestehen und wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt wieder für die Interaktion mit anderen Orders zulässig, wenn der beste Briefkurs wieder bis zu einem Kurslevel ansteigt, bei dem der Kursverbesserungsbetrag und der Limitkurs miteinander vereinbar sind.
Annahmen
Aktion VERKAUF
Menge 500
Ordertyp RPI
Marktkurs (NBBO) $10.10 – 10.11
Limitkurs (Kursgrenze) 10.10
Versatzbetrag (Mindestkursverbesserung) 0.001

Der Online-Handel mit Aktien, Optionen, Futures, Währungen, ausländischen Papieren und festverzinslichen Produkten kann mit einem erheblichen Verlustrisiko einhergehen. Der Handel mit Optionen ist nicht für alle Anleger geeignet. Weitere Informationen können Sie dem Dokument „Besonderheiten und Risiken standardisierter Optionen“ entnehmen. Klicken Sie hier, um das Dokument zu öffnen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Einlagen Risikokapital darstellen und Ihre Verluste den Wert Ihres ursprünglichen Investments übersteigen können.

Interactive Brokers (U.K.) Limited ist von der Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert. FCA-Referenznummer: 208159.

Interactive Brokers LLC untersteht der Aufsicht durch die US SEC und die CFTC und ist ein Mitglied des SIPC-Ausgleichsystems (www.sipc.org);
Das UK FSCS-System kommt nur unter bestimmten Bedingungen für Produkte zur Anwendung.

Kunden müssen die relevanten Risikoinformationsdokumente unter der Rubrik Warnhinweise und Offenlegungen lesen, bevor sie mit dem Handel beginnen.

Klicken Sie hier, um eine Liste der weltweiten IBG-Mitgliedschaften anzuzeigen.